Populärwissenschaft

DIE DEUTSCHE SEITE WIRD SEIT 2013 NICHT MEHR AKTUALISIERT

Für die neusten Informationen gehen Sie bitte auf unsere englische Seite.

Hier können Sie populärwissenschaftliche Artikel herunterladen. Diejenigen, welche in der Rodentia erschienen sind, können aus copyright Gründen können nur in unbearbeitete Fassungen ohne Bilder angeboten werden.

Fernsehen

Studiogast in der Sendung "Planet des Wissens", WDR, Thema "Ratten und Mäuse". Kurzer Ausschnitt hier. Juli 2010.

12min Dokumentation vom Schweizer Fernsehen (MTW) vom 4. Januar 2007.

Am 11. Februar 2007 kam ein Bericht im Deutsche Welle TV.

Bericht von 3Sat.

Radio

Poadcast der Sendung "IQ - Wissenschaft und Forschung" von Bayern 2. am 30. April über Tierväter (16MB, 27min).
Interview auf DRS2 aktuell

Presse

Ärger von nebenan. Südeutsche Zeitung, 29. Juni 2010.

Der Nebenbuhler hockt nebenan. 20Minuten Schweiz, 28. Juni 2010.

Sonnenbadende Striemengrasmäuse. Bericht der NZZ am Sonntag vom 28. Februar 2010.

Überlebenskünstler im afrikanischen Busch. Bericht auf UZH-News vom 16. Februar 2010.

Artikel über Väter bei einheimischen Wildtierenim Jäger

Artikel über Väter  bei einheimischen Wildtieren in Ein Herz für Tiere

Bericht im Handelsblatt

Interview mit Carsten Schradin in der Zeitschrift Ein Herz für Tiere.

Von polygam bis solitär: Die Striemengrasmaus, Bericht von unipublic, 4. Januar 2005.
Schradin, C. 2006. Die Elefantenspitzmaus - die kleinen Verwandten der grauen Riesen. Rodentia 30.

Schradin, C. 2005 Namaqualand – Ein Biodiversität- und Kleinsäugerhotspot. Rodentia 23.
Schradin, C. 2005. Im Jahr der Maus. Rodentia 24.

Wiedon, A. 2005. Fürsorglich und flexibel: Die Striemengrasmaus. Biologie in unserer Zeit 35: 227.

Bericht aus dem Magazin "Horizonte" des Schweizer Nationalfonds, Maerz 2005

Aufsätze von Studentinnen (die meisten in Englisch) können hier abgerufen warden:

Geschichte Namaqualands
Succulent karoo
Succulents
Wildflowers
Mammals
Birds
Reptiles and amphibians
Stars

Zum SGM-Spiegel

Unser Ziel ist nicht nur, hochwertige Forschungsarbeit zu leisten, sondern auch die interessierte Öffentlichkeit über unsere Arbeit zu informieren. Wir wollen unsere Faszination über die Natur Namaqualands mit Ihnen teilen. Das war der Grund, warum wir im Oktober 2004 die erste Ausgabe des SGM-Spiegels verschickten. SGM steht hierbei für die Initialen unseres Hauptstudienobjektes, der StriemenGrasMaus. Der SGM-Spiegel hat zwei Ziele:

 

Die Biologie des Vaters,

populärwissenschaftliches Buch über Tier- und Menschenväter.

Filander Verlag Fürth, 29,90 Euro.

Bestellung bei Schüling

Bestellung bei Heimtierbuch.de

Bestellung bei Amazon

Bestellung bei www.Buch.ch (Schweiz)