Danksagung

DIE DEUTSCHE SEITE WIRD SEIT 2013 NICHT MEHR AKTUALISIERT

Für die neusten Informationen gehen Sie bitte auf unsere englische Seite.

Unser Forschungsprojekt wurde von zahlreichen Personen und Institutionen gefördert. Ohne deren Hilfe wäre das Projekt nicht möglich gewesen.

Wir sind folgenden Personen und Institutionen für Ihre Unterstützung dankbar:

Prof. Neville Pillay, University of the Witwatersrand, Johannesburg, Südafrika.

Dr. Gustl Anzenberger, Universität Zürich, Schweiz.

Prof. Barbara König, Universität Zürich, Schweiz.

Prof. Norbert Sachser, Universität Münster, Deutschland.

Goegap Nature Reserve.

School of Animal, Plant and Environmental Sciences, University of the Witwatersrand, Johannesburg, South Africa.

Department of Nature and Environmental Conservation, Northern Cape, South Africa.

Universität Zürich, Zoologisches Institut und Institut für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften.

Preisträger Goldene Maus

Einmal im Jahr wird die Goldene Maus an Personen verliehen, welche unsere Projekt aussergewöhnlich stark unterstützt haben.

2011: Brigitte Schradin

2010: Volunteer Field Assistants

2009: Dr. Urs Thalmann, Zürich.

2008: Farm Klein Goegap

2007: Goegap Nature Reserve, Südafrika.

2006: Dr. Gustl Anzenberger, Zürich.

2005: Jens Schradin, Berlin.

Private Spender (Spender von 50 Euro oder mehr werden namentlich im SGM-Spiegel und auf unserer Homepage genannt):

2010: Ulrike Fischer, Genf, Schweiz. 1 000 Franken.

2008: Dr. Urs Thalmann, Zürich, Schweiz. 5 000 Franken (3 200 Euro).

2008: Ruben Gutzat, Zürich, Schweiz. 200 Franken (130 Euro).

2007: Marc Tschudin, Zürich, Schweiz. 500 Franken (305 Euro).

2007: Wolfgang und Marlie Ortmann, Deutschland. 90 Euro.

2006: Familie Ortmann, Deutschland, 90 Euro.

2006: Viktoria und Matthias Erhard, Deutschland, 50 Euro.

2005: Dr. Gustl Anzenberger, Zürich, Schweiz, 500 Euro.

2005: Hartmut Schradin, Leinfelden-Echterdingen, Deutschland, 50 Euro.

Stiftungen:

2011:

Deutsche Forschungsgemeinschaft, Sachmittel für 3 Jahre. Derzeit noch nicht von uns angenommen.

Schweizer Nationalfond, Projektförderung für 3 Jahre.

Baumgartenstiftung, Zürich, Schweiz.

2010:

Cogito Foundation, Wollerau, Schweiz.

Helene-Bieber Fonds, Zürich, Schweiz.

2009:

Fonds zur Förderung des akademischen Nachwuchses, Zürcher Universitätsverein.

2008:

Helene-Bieber Fonds, Zürich, Schweiz.

Schweizer Nationalfonds

Zürcher Universitätsverein.

Claraz-Stiftung, Bern, Schweiz.

Promotor Stiftung, Lichtenstein.

2007:

Julius-Klaus Stiftung, Zürich, Schweiz.

Vontobel Stiftung, Zürich, Schweiz.

Holcim Stiftung zu Förderung der Kunst und Wissenschaften, Schweiz.

2006:

National Geographic Society, USA.

Vontobel Stiftung, Zürich, Schweiz.

Holcim Stiftung zu Förderung der Kunst und Wissenschaften, Schweiz.

2005:

Claude Harris Leon Foundation, Kapstadt, Südafrika.

2004:

Claude Harris Leon Foundation, Kapstadt, Südafrika.

Ethologische Gesellschaft, Deutschland.

Deutsche Forschungsgemeinschaft.

Schweizerische Gesellschaft der Naturwissenschaften.

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD, für M. Schubert)

2003:

Fonds zur Förderung des akademischen Nachwuchses, Zürcher Universitätsverein.

Schweizer Nationalfonds

Schweizerische Gesellschaft der Naturwissenschaften

2002:

Fonds zur Förderung des akademischen Nachwuchses, Zürcher Universitätsverein.

Schweizer Nationalfonds

Schweizerische Gesellschaft der Naturwissenschaften.

2001:

A.H. Schultz Foundation, Zurich, Switzerland.

Schweizer Nationalfonds

Schweizerische Gesellschaft der Naturwissenschaften.

Brigitte Schradin bekam die Goldene Maus 2011. Sie förderte das Projekt auf vielfältige Weise, z.B. Daten sammeln. Rennovierung der Forschungsstation, Korrektur von Manuskripten u.a., ohne einen eigenen Vorteil davon zu haben.

Alle Volunteer Field Assistants, die freiwillig und auf eigene Kosten das Projekt unterstützt hatten, bekamen 2010 die Goldene Maus verliehen.

Dr. Urs Thalmann bekam die Goldene Maus 2009. Dr. Thalmann unterstützt das Projekt seit 2001 durch Spenden und wir profitierten viel von seiner Erfahrung, z.B. beim Einwerben von Drittmitteln.

Die Goldene Maus 2008 ging an die Farm Klein Goegap, auf welcher wir Experimente durchführen dürfen.

Die Goldene Maus 2007 ging an das Goegap Nature Reserve, wo wir unsere Forschung durchführen.

Die Goldene Maus 2006 ging an Dr. Gustl Anzenberger, der das Projekt von Anfang an unterstützt hat.

Die Goldene Maus 2005 ging an Jens Schradin, welcher unsere Homepage entworfen hat.